Wichtige Mitteilungen

 

Kirchnerschule, 26.06.2019

  • Liebe Eltern, die Baustelle in der Löwengasse, zwischen Berger Straße und
    Pestalozzistraße, wird noch bis ca. 30.08.19 bestehen. Es bleibt daher bei der
    Teilsperrung des Gehwegs (1,20 Meter bleiben frei).



Kirchnerschule, 19.06.2019

  • Liebe Eltern, es werden sich Änderungen beim Einsatz des HSU Türkisch Unterrichts in Verantwortung des
    Herkunftslandes Türkei ergeben. Frau Sibel Arikoglu wird Ende Juni 2019 in die Türkei zurückkehren.
    Die Neubesetzung wird voraussichtlich nach den Herbstferien erfolgen.



Kirchnerschule, 05.06.2019

  • Liebe Eltern, in der Zeit vom 04.06. - 09.11.19 kommt es in der Kleine Spillingsgasse 3 zur Vollsperrung des Gehwegs. Die Fußgänger werden auf die gegenüberliegende Gehwegseite verwiesen. in der Zeit vom 03.06.2019 bis 17.06.2019 finden in der Eulengasse 1 Straßenbauarbeiten statt. Das erfordert die Teilsperrung des  Gehweges  und zwar so, dass mindestens 1,20 Meter des Gehweges für den Fußgängerverkehr frei bleiben.
 

 

Kirchnerschule, 28.05.2019

  • Liebe Eltern, in der Zeit vom 03.06.2019 bis 17.06.2019 finden in der Eulengasse 1 Straßenbauarbeiten statt. Das erfordert die Teilsperrung des  Gehweges  und zwar so, dass mindestens 1,20 Meter des Gehweges für den Fußgängerverkehr frei bleiben.

 

 

Kirchnerschule, 22.03.2019

  • Liebe Eltern, in der Zeit vom 25.03. - 22.06.19 kommt es in der Löwengasse, zwischen Berger Straße und Pestalozzistraße, zur Teilsperrung des Gehwegs. Es bleiben 1,20 Meter vom Gehweg für die Fußgänger frei.

 

 

Kirchnerschule, 15.01.2019

  • Liebe Eltern, in der Zeit vom 14. - 19.01.19 kommt es in der Gronauer Straße 31 zur Vollsperrung des Gehwegs. Es wird ein Fußgängernotweg auf der Fahrbahn abtrassiert.

 

 

Kirchnerschule, 26.10.2018

  • Nachtrag zur Elternbeiratssitzung zum Thema Schulweg und Versicherungspflicht:
  • "Der Unfallversicherungsschutz besteht unabhängig davon, ob die Kinder zu Fuß gehen oder mit dem Auto gebracht werden. Entwicklungspädagogisch kann die Wahl bestimmter Verkehrsmittel nicht ratsam sein. So ist es aus Gründen der Unfallverhütung nicht angezeigt, dass jüngere Kinder das Fahrrad benutzen. Verkehrserzieher empfehlen, dass die Kinder erst mit dem Fahrrad zur Schule fahren sollten, wenn sie die Fahrradprüfung in der 4. Klasse erfolgreich absolviert haben. Aber auch vorher wären sie gesetzlich unfallversichert. Für das Bestehen des Versicherungsschutzes ist es ferner unerheblich, ob das Kind alleine zur Schule oder in den Hort kommt oder in Begleitung."    (Quelle: „Zu Ihrer Sicherheit - Unfallversichert in der Schule“ Broschüre Bundesministerium für Arbeit und Soziales; https://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/a402-unfallversicherung-schule.html)

  • Die komplette Broschüre: Ihrer Sicherheit - Unfallversichert in der Schule

  • Wir emfpfehlen, dass die Kinder der 1. & 2. Klassen nur zu Fuß zur Schule kommen.